Filter schließen
von bis
Menü schließen

Produkte von Indie Roasters

Indie Roasters

Hier wird wirklich mit Herz und Hand produziert.

 

Hinter Indie Roasters, einer kleinen Start-Up-Rösterei  in Bielefeld, stehen Torsten Rosendahl, Anne Gerulat und Rainer Kespohl, die sich mit Ihrer Idee wirklich gute Bio-Kaffee-Spezialitäten zu produzieren auf ein Abenteuer eingelassen haben. In Ihrer charmanten Rösterei in einem ehemaligen Pförtnerhäuschen einer historischen Fabrikanlage in Bielefeld Senne werden kleine Chargen Kaffee auf dem 12 Kg-Probatröster hergestellt, Kaffeelabel per Hand geklebt,  Rohkaffee eingelagert und Kaffeetüten befüllt. Insbesondere die Konsumenten, denen es wichtig ist wo ihre Lebensmittel her kommen und unter welchen Umständen diese produziert werden, schätzen die Produkte von Indie Roasters. Nachhaltigkeit ist für die drei Gründer kein bloßes Schlagwort. Neben Ihrem Ansatz ausnahmslos Bio-zertifizierte Kaffees aus Direkt Importen zu vertreiben, bemühen sie sich alle Prozesse Ihres Unternehmens nachhaltig zu gestalten: so verzichten sie auf Aluminium in der Aromaschutzverpackung, verwenden ausschließlich Papierlabels, sind „grün“ versichert und vieles mehr. Immer mit dem Hintergrund etwas zu tun und herzustellen, was für alle am Prozess Beteiligten, die Farmer im Ursprungsland, die Natur und die Menschen hier, wirklich gut ist. Am Anfang war da die Liebe zu wirklich guten Kaffee. Dann kam die Gelegenheit durch persönlichen Kontakt Bio-Rohkaffee aus Indien importieren zu können. Da ging die Reise wirklich los: Anfang 2014 kamen 8 Tonnen Bio-Rohkaffee in Deutschland an. Damals gab es keine Produktionsstätte, keine installierten Prozesse, keine Marke, kein Logo - eigentlich nur den Rohkaffee und die Idee. Wie bei nahezu jedem Start-Up mangelte es zunächst an den nötigen finanziellen Mitteln um die Idee schnell und konsequent umzusetzen. Daher wurden die Gründer kreativ. Sie starteten unter anderem einen Designwettbewerb für die Corporate Identity an einer Hochschule und versuchten Ihre Ideen so im Gleichgewicht von Anspruch und Möglichkeiten um zu setzen.  Im Oktober 2014 wurde die Marke Indie Roasters zum ersten Mal auf einer Messe präsentiert. Jetzt 2 Jahre später, nach harter Arbeit  und vielen gewonnenen Erfahrungen sind alle Bedingungen geschaffen, dass das Unternehmen sich etabliert und zuversichtlich in die Zukunft schauen kann. Jedes Jahr importieren sie nun größere Kontingente Rohkaffee aus Indien. Durch die mehrjährigen Erfahrungen und den Austausch mit den Partnern im Ursprung steigt die Qualität des Rohkaffees, Geschäftsbeziehungen werden  gefestigt und auch die Röstkaffees der Marke Indie Roasters erfreuen sich immer größerer Beliebtheit.

Zuletzt angesehen