Ist Kaffee gesundheitsgefährdend?

Es gibt viele Behauptungen und Mythen um die gesundheitsgefährdende Wirkung von Kaffee. Die meisten lassen sich dadurch nicht von ihrem täglichen Kaffeekonsum abhalten. Ob das Getränk wirklich negative Auswirkungen auf unsere Gesundheit hat erfahren Sie in diesem Artikel.

Deutschland – Die Kaffee-Nation?

Laut aktuellen Studien trinkt jeder Deutsche durchschnittlich 3 Tassen Kaffee am Tag. Da es allerdings auch Menschen gibt die gar keinen Kaffee trinken, zeigt dieser Wert, dass dafür viele andere weitaus mehr als drei Tassen am Tag zu sich nehmen. Diese Werte übertreffen sogar die „dolce gusto“-Nation Italien. Allerdings gehört der weltweit erste Platz den Finnen, dort liegt der Durchschnitt bei 4,1 Tassen Kaffee pro Tag.

Gesundheitsrisiko: Sucht?

Für eine körperliche Abhängigkeit reicht der Koffeingehalt in Kaffee nicht aus, obwohl er höher ist als bei Cola beispielsweise. Was allerdings passieren kann, ist das Auftreten von Mangelerscheinungen (Kopfschmerzen & Müdigkeit) wenn ein Kaffeetrinker auf einmal viel weniger oder gar keinen Kaffee mehr trinkt. Grund dafür ist das menschliche Nervensystem, welches bei täglichem Konsum über einen längeren Zeitraum die Anzahl der entsprechenden Rezeptoren erhöht. Ebenso kann man natürlich mental Abhängig werden, der unterbrochene gewohnte Kaffeekonsum ist dann zwar nicht schädlich für den Körper, allerdings für die mentale Gesundheit. Stimmungsschwankungen oder ähnliches können die Folge sein, doch mental Abhängig kann man von allem werden, wenn man es zu viel konsumiert. 

Gesundheitsrisiko: Potenz & Fruchtbarkeit?

Nein, Kaffee hat keinerlei negative Auswirkungen auf die Potenz, die Auswirkungen sind eher positiv. Kaffee steigert die Lust des Mannes und schmerzfreie Untersuchungen an Ratten ergaben, dass Kaffee eine ähnliche Wirkung wie ein Potenzmittel hat. Zudem konnten brasilianische Wissenschaftler feststellen, dass sich die Beweglichkeit der Spermien durch regelmäßigen Kaffeekonsum erhöht. Ebenso unbedenklich sind ein bis zwei Tassen Kaffee täglich bei Frauen während der Schwangerschaft. Auch während der Stillzeit haben zwei bis drei Tassen täglich keine negativen Auswirkungen auf das Kind.

Gesundheitsrisiko: Koffein?

Der Wirkung von Koffein wird nachgesagt, dass die darin enthaltenden Wirkstoffe wach und aktiv machen, doch andererseits werden manche Menschen dadurch eher müde oder spüren gar keine Auswirkungen. Ebenso wird behauptet, dass durch Koffein das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen gesteigert wird, ein Mythos der definitiv nicht wahr ist. Studien belegen, dass das Risiko einen Schlaganfall oder ähnliche Krankheiten zu erleiden durch den Konsum von Koffein nicht erhöht wird. Ganz im Gegenteil, bei mäßigem Konsum (maximal drei – fünf Tassen pro Tag) soll das Schlaganfallrisiko sogar gesenkt werden.

Fazit:

Wie bei den meisten Dingen im Leben zählt auch hier: In Maßen nicht in Massen

Trinkt man täglich drei bis fünf Tassen Kaffee (400 – 600 ml) ist es auf keinen Fall eine Gefahr für die Gesundheit, teilweise hat Kaffee sogar positive Auswirkungen was die gesundheitliche Verfassung angeht.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.